Digital Forensics und Incident Response (DFIR)

Wollen Sie sich für Cybereinbrüche wappnen? Benötigen Sie externe Fachspezialisten, um im Ernstfall ein Ereignis zu bewältigen? Mit unserem DFIR Service profitieren Sie von garantierter Verfügbarkeit und Einsatzzeiten, sowie der permanenten Erreichbarkeit der Spezialisten und des Expert Panels. Um die Reaktionszeit von Beginn weg zu minimieren, wird im Vorfeld ein On-Boarding durchgeführt. Zudem können durch Simulationen im Rahmen der Partnerschaft mit Compass Security auch die Detektion und Readiness in der Unternehmung verbessert werden.

 

 

On-Boarding

Mit dem On-Boarding Prozess wird gewährleistet, dass unsere DFIR Spezialisten bei einem Incident zeitnah und mit allen nötigen Hilfsmitteln versorgt, mit der Analyse des Vorfalls starten können. Dazu werden im Vorfeld mit dem Kunden die wichtigsten Voraussetzungen bereits geklärt, resp. definiert und stehen somit im Ernstfall auf Abruf bereit.


Dazu zählen unter anderem die folgenden Punkte:

  • Wer sind die Ansprechpersonen?
  • Wie werden Incidents gemeldet und rapportiert?
  • Wie wird der Fortschritt kommuniziert und wie werden die Details geteilt?
  • Wo ist der Einsatzort und Arbeitsplatz?
  • Wie wird der Zugriff geregelt?
  • Wichtige Dokumentationen / Konzepte und Topologien stehen bereit

Expert Panel

Durch das Compass Security Expert Panel erhält der Kunde die Möglichkeit, sich rasch und unkompliziert mit einem Compass Spezialisten auszutauschen. Fragen des Kunden werden erörtert und beurteilt. Zudem können erste Sofortmassnahmen abgesprochen und durch den Kunden in Angriff genommen werden.

Simulation

Bei der Tabletop Simulation wird zusammen mit dem Kunden ein Szenario aus einer Auswahl von Compass Incident Szearien gewählt. Das gewählte Szenario wird mit realen Elementen, z.B. dem korrekten und effizienten Auslösen eines Incidents oder der Bewertung von Logs des Kunden, durchgegangen. Damit wird überprüft, ob alle involvierten Personen den Ablauf des gewählten Szenarios und insbesondere ihre eigenen Verantwortlichkeiten im Detail kennen und ausführen können. Ausserdem können in diesem Prozess Unzulänglichkeiten der Readiness erkannt und entsprechend optimiert werden. Dies ist ein wichtiger Schritt, um die Effizienz und den reibungslosen Ablauf in der Zusammenarbeit zu gewährleisten. Im Anschluss werden die Ergebnisse mit dem Kunden besprochen und eine Action Item Liste definiert. Wir unterstützen damit den Kunden im Prozess der fortlaufenden Optimierung des Forensic Readiness Plans.

Analyse

Sie erhalten Unterstützung bei der Aufklärung von Computernotfällen oder -delikten. Wir bieten Hilfestellung für das Vorgehen und für Massnahmen und kümmern uns aktiv um die Sicherung, Analyse und Bewertung von digitalen Spuren oder möglichen Beweismitteln. Die Erkenntnisse werden dem Auftraggeber auch als Bericht oder Protokoll zur Verfügung gestellt.

Gerne stellen wir unsere Dienstleistung und mögliche Optionen persönlich vor.

Ihre Ansprechpartner

AGENDA

Beer-Talk #18 in Berlin: How to pwn a Global Player in two days

Sind große Unternehmen dank größeren finanziellen und personellen Mitteln besser gegen Hacker Angriffe gewappnet als kleinere Unternehmen und... Weiterlesen

Beer-Talk #27 in Zürich: WiFi Open to WPA3

WiFi ist fast überall anzutreffen, die Netzwerke weisen aber oft Schwachstellen auf. Konnte der Standard WPA3 diese beheben? Ob die WiFi Netze nun... Weiterlesen

5. Digital Real Estate Summit 2019

Das Gipfeltreffen der digitalen Immobilienwirtschaft Weiterlesen

KOMPLETTE agenda

aktuelles

Schwachstelle im mod_auth_openidc Modul

Mischa Bachmann hat eine Reflected Cross-Site Scripting (XSS) Schwachstelle im mod_auth_openidc Modul für den Apache 2.x HTTP Server identifiziert. Weiterlesen

Compass betreut wissenschaftliche Arbeiten

Compass Security betreut Studierende, die anlässlich ihres Bachelor- oder Masterstudiums eine wissenschaftliche Arbeit mit dem Schwerpunkt IT Security... Weiterlesen

Schwachstelle im Webinterface der Siemens SICAM A8000 Series

Emanuel Duss und Nicolas Heiniger haben eine XXE Schwachstelle im Webinterface der Siemens SICAM A8000 Series identifiziert. Weiterlesen

ArCHIV

Compass Security Blog

XSS worm – A creative use of web application vulnerability

In my free time, I like to do some bug bounty hunting. For some reasons, I’ve been doing this almost exclusively for Swisscom. One of the reason is that the scope is very broad and I like to have this... mehr

Substitutable Message Service

Have you ever said something and later regretted it? Or written an email to someone and then wished it had not happened? Or sent an SMS message but afterward desired to change its content? Well,... mehr

ZUM BLOG